Über uns

Der Verein

Afrikanische – Deutsche Partnerschaft Malaika e.V.

ist ein in Deutschland eingetragener, steuerlich anerkannter, gemeinnütziger Verein. Viele Mitarbeiter des Vereins arbeiten ehrenamtlich. Sie stehen ein für höchste Transparenz. Öffentliche Rechenschaftsberichte und eine doppelte Buchführung sind dabei nur zwei der vielen Details, die helfen sollen, Ihr Vertrauen zu gewinnen. Regelmäßig erscheint die Informationsbroschüre „Malaika Bote“.

Zum Vorstand und den Unterstützern des Vereins gehören erfahrene Entwicklungshelfer, Geistliche, Unternehmer, Personen des öffentlichen Lebens sowie sozial engagierte Jugendliche. Vorsitzender ist der seit über 35 Jahren vor Ort engagierte Pfarrer (i.R.) Willy Schneider.

Weiterlesen: Der Verein

 

Wie alles begann ...

Maria Indeche, die Mutter von Asuna Schneider, hat mit ihrem Leben und Wirken ein Beispiel gegeben, das über ihren Tod hinaus Früchte trägt. Zeitlebens hat sie Waisenkinder und solche, die beschützt und gefördert werden müssen, in ihr Haus aufgenommen, versorgt und deren Ausbildung ermöglicht.

Asuna SchneiderDieses Beispiel hat Schule gemacht. Asuna, ihre Tochter, trat in ihre Fußstapfen und nahm das Vermächtnis ihrer Mutter auf. Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Pfarrer der Badischen Landeskirche, Willy Schneider, der mittlerweile Jahrzehnte lang in Kenia und Tansania aktiv und in Projekten tätig ist, bekam sie tatkräftige Unterstützung.


Weiterlesen: Wie alles begann ...

 

Unsere Ziele

ReisMenschenwürde, Menschlichkeit, eine Perspektive für die Zukunft.

Allererstes Ziel ist sicherlich die Versorgung mit den menschlichen Grundbedürfnissen: Nahrung, Kleidung, menschliche Nähe und Liebe, medizinische Betreuung und Bildung.

Weiterhin ist die Zukunftssicherung der Kinder oberstes Ziel. Nur wenn sie eine gute Ausbildung geniessen, werden sie später als junge Menschen die Möglichkeit haben, sich ihr Einkommen selbst zu verdienen. Verschärft wird die Situation durch die Tatsache, dass Waisenkinder kein Land erben.

Weiterlesen: Unsere Ziele